1

Gespräch

Meine Leistungen für Sie

  • Spezielle pharmakologische Schmerztherapie
    Eine medikamentöse Schmerztherapie lässt sich in vielen Fällen trotz der Fortschritte im operativen, physiotherapeutischen und alternativen Bereich nicht gänzlich vermeiden.
     
  • Medikamentenentzüge
    Bei Medikamentenfehlgebrauch versuchen wir in den Fällen, bei denen es  medizinisch möglich und vertretbar erscheint, eine medikamentöse Neueinstellung und ggf. einen begleitenden Medikamentenentzug vorzunehmen.
     
  • Therapeutische Optionen mit Botulinumtoxin  Typ A
    Botulinumtoxin ist ein Mukelzellgift, welches aus Bakterienkulturen gewonnen wird.
     
  • Rückenmarksnahe Schmerztherapieverfahren
    Vorgefallenes Bandscheibengewebe oder nach einer Operation entstandenes Narbengewebe können zu mechanischen Irritationen des Rückenmarks oder der dort entspringenden Nervenwurzel führen.
     
  • Blockade peripherer Nerven
     
  • Interkostalblockade
    Zeitweise Ausschalten eines thorakalen Spinalnervs zum Beispiel bei einseitigen Schmerzen bei Herpes zosteroder bei Schmerzzuständen nach einer Operation in diesem Bereich.

  • Gelenkblockaden
    Ausschaltung der schmerzleitenden Nerven aus einem betroffenen Gelenk durch intraartikuläre Injektion von Lokalanästhetika.
     
  • GLOA
    Hierbei werden niedrigdosierte Opioide an die Ganglien des sympathischen Grenzstrangs injiziert.
     
  • Lasertherapie
    Die Lasertherapie ist eine Behandlung mit energiereichem Licht, die hohe Lichtmengen in das Gewebe einbringt.
     
  • Fokussierte Piezo – Stoßwellen Therapie 
     
  • Moderne TENS Therapie
    Die transkutane elektrische Nervenstimulation ist eine der nichtmedikamentösen, nichtinvasiven, anerkannten und in der Schmerztherapie weit verbreiteten Behandlungsmethoden.
     
  • Wärmetherapie
    Rotlicht wird in der Medizin zur äußerlichen, wärmenden Behandlung des Körpers eingesetzt.
     
  • Manuelle Medizin
    Die Chirotherapie- wissenschaftlich Manuelle Medizin genannt- befasst sich im Rahmen der üblichen medizinischen Verfahren mit reversiblen Funktionsstörungen am Haltungs - und Bewegungsystem.
     
  • Kinesiologisches Taping
    Seit der Erfindung des japanischen Chiropraktikers Dr. Kenzo Kase in den 70er Jahren steht das K-Taping auch für unsere Schmerzpatienten zur Verfügung.
     
  • Akupunktur
    Bei der Akupunktur geht man davon aus, dass viele Schmerzen auf einen gestörten Energiefluss im Körper zurückzuführen sind. 
     
  • Neuraltherapie nach Huneke
    Die Neuraltherapie nach Huneke ist eine  Reiz -, Regulations – und Umstimmungstherapie.
     
  • Neuraltherapie 
    - Ganglientherapie
    - Störfeldtherapie
      Beim Störfeld handelt es sich um einen chronischen Reizzustand an einer beliebigen
      Stelle des Körpers.
    - Intravasale Neuraltherapie
     
  • Psychologische Verfahren
    - Gesprächstherapie
    - PMR (Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson)
    - MBSR (Mindfulness – Based Stress Reduction)
    - Kunsttherapie
    - Lichttherapie und Chronotherapie
    - Bewegungstherapie
     
  • Naturheilverfahren
    - Ordnungstherapie
    - Bewegungstherapie
    - Ernährungstherapie
    - Phytotherapie
    - Blutegeltherapie
    - Schröpfen und Schröpfkopfmassage
     
  • Palliativmedizin
     
  • Ernährungsmedizin

  • Metabolic Balance®
    Metabolic Balance® ist ein ganzheitliches Ernährungskonzept.

  • Ärztlich begleitetes Heilfasten 
     
  • Raucherentwöhnung